Trolley von Samsonite

Reisen – sei es aus privaten oder geschäftlichen Gründen – reichen zurück bis ins alte Ägypten. Schon damals wurden zu Handelszwecken oder Wallfahrten  weite Wege zurückgelegt. Um die benötigten Habseligkeiten transportieren zu können, entstanden bald hölzerne Reisekisten oder Weidenkörbe – die Vorgänger des Koffers. Ende des 19. Jahrhunderts, als das britische Empire Wachstum und Wohlstand verzeichnete, erfand Thomas Cook sozusagen die Pauschalreise und ebnete dem Massentourismus seinen Weg. Aus den schweren Reisekisten wurden Koffer, anfangs handgemacht aus Leder oder Stoffen. Zur leichteren Handhabung wurden Griffe oben oder an den Seiten angebracht, verschlossen wurde das Reisegepäck über einfache Schnallen. Als Mitte des 20. Jahrhunderts der Reiseboom in Europa einsetzte, wurde der Koffer zum Massenprodukt,  welches den Reisebedingungen, Zielen und Zwecken kontinuierlich angepasst wurde und noch heute wird.
An den Grundmerkmalen hat sich bisher nichts geändert. Jedoch versuchen die bekannten Trolley-Hersteller, wie Titan, Travelite, Samsonite oder Rimowa ihre Koffer weitestgehend zu optimieren.  So sind Kunststoffe, Aluminium und Polycarbonate beliebte Materialien, um die Strapazierfähigkeit zu maximieren.  Ein Trolley aus Polycarbonat ist zudem äußerst leicht und trägt damit den Anforderungen im Flugverkehr Rechnung. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen werden die meisten Koffer, Trolleys oder Reisetaschen heutzutage über Reißverschlüsse mit Zahlenschlössern verschlossen.  Viele Trolley Modelle haben zwei oder auch vier Rollen, um das Reisegepäck angenehm zu befördern.  Dies geschieht bei Reisetaschen über eine Schlaufe, bei einem Trolley über die verstellbare Teleskopstange.
Im Innenraum sind die Reisekoffer meist unterteilt in zwei Fächer, haben Schmutzwäschefächer, Vortaschen und Kosmetikfächer. Viele Trolley-Modelle sind durch Reißverschlüsse in ihrem Volumen erweiterbar, so dass auch der Urlaubseinkauf noch angenehm im Koffer verstaut werden kann.
Und weil Urlaub ja oftmals auch etwas mit Sport und Bewegung zu tun hat, gibt es von bekannten Sport- und Lifestylemarken wie Dakine, Burton, Eastpak oder Billabong mittlerweile auch die passende Reisetasche oder den passenden Trolley zur Klamotte oder dem Board. Denjenigen, die vom Urlaub nur träumen können, versüßen die Hersteller die Arbeit mit ihren Businesslinien. Angefangen bei den bekannten Pilotenkoffern, über den kleinen 50cm Trolley – welcher nach den Vorschriften der IATA als Bordgepäck mit in die Flugzeug-Kabine genommen werden kann. Alles ist hier darauf abgestimmt, wenig Platz und Zeit in Anspruch zu nehmen. Auch Notebookfächer und Organizer wurden in Trolley-Rucksäcke und Koffer-Trolleys integriert und erleichtern Handelsvertretern und Geschäftsreisenden die Organisation der Arbeit. So gibt es für jeden Zweck das richtige Reisegepäck – und das in allen erdenklichen Farben und Formen.

Der Trolley von Samsonite wird heute unter der Leitung von CVC Capital Partners gefertigt, der das 1910 im amerikanischen Bundesstaat Colorado gegründete Traditionsunternehmen Samson im Jahr 2007 aufkaufte. Zuerst wurden dort Reisetruhen hergestellt, ehe man ab Mitte des 20. Jahrhunderts auch Reisekoffer anbot. Der aus dem Jahre 1974 stammende erste Trolley von Samsonite war weltweit auch gleichzeitig der erste Koffer, der zum bequemen Transport eigene Rollen mitbrachte.

Der traditionelle Samsonite Trolley besteht aus leichtem und gleichzeitig extrem belastbarem Polycarbonat. Er ist in vielen Farben und Größen erhältlich und bringt einen ausziehbaren Griff sowie ein Sicherheitsschloss mit. Im Inneren findet der User beim Trolley von Samsonite Kreuzgurte vor, mit denen Kleidung an ihrem Platz gehalten wird. In den meisten Modellen befindet sich im Deckel ein Netz, in dem viele kleine Reiseutensilien sicher und übersichtlich verstaut werden können. Der Samsonite Trolley besitzt vier stabile Laufrollen, mit denen er auch voll bepackt leicht bewegt werden kann.

Inzwischen wird der Trolley Samsonite auch aus textilen Materialien angeboten. Er zeichnet sich vor allem durch einige geräumige außen angebrachte Zusatztaschen aus. Mit den umlaufenden Reißverschlüssen lassen sich die textilen und ledernen Modelle vom Trolley Samsonite stufenweise vom Volumen her vergrößern. Auch diese Serien lassen sich mit einem Sicherheitsschloss gegen den unbefugten Zugriff Dritter schützen.

Der Rimowa Trolley – Koffer mit Tradition

Entscheidet man sich heute für einen Rimowa Trolley, dann wählt man einen deutschen Hersteller, der bereits auf eine mehr als hundert Jahre dauernde Tradition in der Herstellung von Koffern zurück blicken kann. Die traditionellen Modelle aus Aluminium sind vor allem durch die typische Rillenstruktur gekennzeichnet. Entstanden sind sie nach einem Brand in der Kölner Fabrik aus der Materialnot heraus. Heute gehören zum Trolley von Rimowa auch Modelle aus Polycarbonat.

Der Rimowa Trolley ist für den anspruchsvollen Kunden konzipiert, der auch großen Wert auf die Sicherheit des Inhalts legt. Jeder Rimowa Trolley ist mit einem Sicherheitsschloss ausgestattet. Die aus Polycarbonat oder Aluminium gefertigten Korpusse sind äußerst robust und bringen trotzdem nur ein geringes Gewicht auf die Waage. Sie sind mit jeweils vier Rollen ausgestattet und bringen einen in der Höhe verstellbaren Handgriff mit. Spritzwasser und Regen können beim Rimowa Trolley dem Inhalt nichts anhaben.

Beim Rimowa Trolley setzt man auf neutrale Farben, die zu jedem Outfit passen, egal ob man sich auf den Weg in den Urlaub macht oder zu einer Geschäftsreise aufbricht. Für Ordnung im Innenraum sorgen Kreuzspanngurte. So gesichert bleiben auch der Businessanzug und das baumwollene Herrenhemd auf Reisen ohne lästige Knitterfalten. Der Trolley von Rimowa ist in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Möchte man sich heute einen Trolley von Eastpak kaufen, dann kann man sich auf satte fünf Jahrzehnte Erfahrungen in der Koffer- und Taschenherstellung verlassen. Der historische Pate von Eastpak war „Eastern Canvas Products“. Ab 1960 beschäftigte sich das Unternehmen mit der Produktion militärischen Reisegepäcks. In die Produktion für zivile Kunden stieg es erst 1976 ein. Heute gehört das Unternehmen zur VF Corporation.

Den Eastpak Trolley erkennt man auf den ersten Blick an seinen vier seitlichen Gurten, mit denen sich der Koffer selbst zusätzlich zum Reißverschluss sicher verschließen und bei einigen Modellen von der Größe her variieren lässt. Der Eastpak Trolley ist spritzwasserdicht und bringt ein stoßsicheres Rollensystem sowie einen Teleskoparm für den robusten Handgriff mit. Sie lässt sich bei Nichtgebrauch unter einer zusätzlichen Lasche mit Reißverschluss verstauen.

Eine ganze Reihe von Produkten aus der Reihe Trolley Easpak weist neben den Gurten noch eine weitere Besonderheit auf. Man kann als Nutzer den Koffer auf den Rollen hinter sich her ziehen oder man kann ihn mit Hilfe des seitlich angebrachten Griffs in einer Hand tragen. Außerdem bietet er an, ihn durch die Schultergurte auch auf den Rücken schnallen zu können. Der Trolley Eastpak lässt sich in vielen Fällen auch teilen, so dass man die kleinere Tasche fürs Notebook nicht exra mitnehmen muss, sondern sie aus den Bestandteilen des Trolley Eastpak separieren kann.

Der robuste und komfortable Trolley DaKine

Wer sich für den DaKine Trolley entscheidet, der kauft die Erfahrungen aus drei Jahrzehnten in der Sportartikelherstellung gleich mit. Das Unternehmen DaKine wurde 1979 in Hawaii gegründet, gehört heute zur Billabong Gruppe und besitzt derzeit etwas 1700 Mitarbeiter und sah in der Anfangsphase seine bevorzugte Zielgruppe vor allem in den Surfern. Um die Jahrtausendwende herum wurde das Sortiment der Sportartikel auch um funktionelle Reisetaschen und den Trolley DaKine ergänzt.

Der Trolley von Dakine zeichnet sich durch leichte, aber durchaus sehr strapazierfähige textile Materialien aus. Das Sortiment umfasst unifarbene Modelle, bietet aber dem modebewussten Reisenden auch die Möglichkeit, sich einen Koffer auf Rollen in trendigen Modefarben zulegen zu können. Die Palette reicht von Streifen über lustige Karos bis hin zu phantasievollen Ornamenten, bei denen beim Anblick des Trolley von DaKine schon ein wenig Urlaubsstimmung aufkommt.

Eine der Besonderheiten beim Trolley von DaKine ist der Griff. Er ist nicht nur in Form des klassischen Bügels zu bekommen, der teleskopartig an die Körpergröße des jeweiligen Nutzers angepasst werden kann. Als Alternative wird beim Trolley von DaKine eine Griffform angeboten, die ein wenig an den der Luftpumpe für die Schubkarre oder das Motorrad erinnert. Praktisch ist auch, dass viele Modelle beim Trolley DaKine durch einen Reißverschlussfalz ihr Fassungsvermögen an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen können.

Die Trolley- Titan Koffer werden derzeit in drei verschiedenen Serien angeboten, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Die Produktreihe Trolley Titan Family hat ihren Namen völlig zu Recht bekommen. Sie stehen nicht nur in vielen Größen, sondern auch in vier Trendfarben bereit. Sie sind aus robustem Polyester und halten auch dem ungestümen Willen der Kinder stand, samt ihrem Koffer mit Griff und Rädern schnell vorwärts kommen zu können. Sie sind wahlweise mit zwei oder vier stabilen Rollen zu bekommen. Passende Reisetaschen und Notebooktaschen gibt es zur Trolley Titan Family Serie gleich dazu.

Mit der Produktreihe Trolley Titan Storm bedient man den Wunsch der Kunden nach einer gelungenen Kombination aus der Haltbarkeit von Dobby Polyester und einem eleganten Aussehen. Diese Trolley Titan Reihe wird nicht nur zum schnell geliebten Begleiter auf Urlaubsreisen, sondern sollte auch zur Standardausstattung im mobilen Business gehören. Unterschiedliche Größen und Ausstattungen bieten viel Auswahl und ein markantes Kennzeichen sind die vielen Utensilientaschen, die der Trolley Titan Storm mitbringt.

Die Reihe Trolley Titan Global bedient die Weltenbummler, die eine Kombination aus leichten und dennoch sehr stabilen Materialien bevorzugen. Sie stehen in drei zeitlosen Farbvarianten zur Verfügung und man kann gleich die passenden Kulturtaschen und Reisetaschen dazu kaufen. Dank stabiler Rollen lassen sie sich auch prall gefüllt leicht vorwärts bewegen.

Kategorien